Die Bezüge der Rentner in Deutschland werden zum 01.07.2017 erhöht. In den alten Bundesländern erhalten die Leistungsbezieher 1,9 %, in den neuen 3,59 % mehr Rente.

Wie schon im letzten Jahr steigen damit die Renten im Osten stärker als die im Westen. Grund hierfür ist die höhere Lohnentwicklung im Osten. Dennoch liegt die durchschnittliche Rentenhöhe in den neuen Bundesländern nach wie vor unter der der alten Länder. Bis 2024 wird eine vollständige Rentenangleichung angestrebt.